Waldness Aktivurlaub im Almtal Salzkammergut im Sommer

WALDNESS im Almtal-Salzkammergut

Unterkunft buchen

Ihre Anfrage

Vergessen Sie nicht, im Falle einer Prospektbestellung die Adresse anzugeben.

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit der Anmeldung stimme ich zu, Newsletter Region Traunsee-Almtal an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse; optional: Anrede, Vorname, Nachname) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, Name) werden vom Tourismusverband Traunsee-Almtal ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Erste Hilfe bei Outdoor-Aktivitäten

Eine Silberfolie kann Dein Leben retten

Erste-Hilfe-Outdoorkurs
Gesunde Gemeinde

Eine Silberfolie kann dein Leben retten

Mehr als 50 interessierte Zuhörer kamen am 11. September zum Vortrag Erste Hilfe bei Outdoor-Aktivitäten - veranstaltet von WALDNESS im Almtal in Kooperation mit der Gesunden Gemeinde Grünau – ins Wirtshaus d’Einkehr am Fluss.

Du rutscht im Gelände aus und dein Mobiltelefon funktioniert nicht. Was dann?

Notfall- und Lehrsanitäter Roman Herndl vom Roten Kreuz Scharnstein schilderte anschaulich, amüsant und vor allem mit hervorragendem Fachwissen und reichem Erfahrungsschatz, was bei der Vorbereitung und Durchführung von Outdoor-Aktivitäten zu beachten ist und Leben retten kann.

Die Gäste lauschten gespannt, fragten nach, brachten sich mit eigenen Erlebnissen ein und nutzen die Chance zum Ausprobieren unterschiedlicher Erste-Hilfe-Maßnahmen wie der Verwendung einer Rettungsdecke aus dünner und wärmender Silberfolie. Roman Herndl demonstrierte damit unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten. Sogar als Signalmittel kann die Folie verwendet werden. Sie wiegt nur knapp 300 Gramm, ist klein gefaltet und passt damit ohne Probleme in jeden Rucksack als Teil einer Grundausstattung, wenn man draußen unterwegs ist.

Viele weitere wichtige Hinweise dazu, was verantwortungsvolle Wanderer, Bergsteiger und alle, die gerne draußen unterwegs sind, unbedingt beachten und mithaben sollten, aber auch die Auffrischung aller wichtigen Notrufnummern waren Teil des lehrreichen Abends. Die österreichweit gültige Notfall-SMS 0800 133 133 - die nur wenigen Gästen im Saal bekannt war - wurde unmittelbar in vielen Mobiltelefonen abgespeichert.

Allen jenen, die viel in der Natur unterwegs sind und das Wissen zur Erste-Hilfe-Maßnahmen noch vertiefen möchten, bietet Roman Herndl am 22. 6. 2019 einen Ganztages-Workshop zum Thema Erste Hilfe bei Outdoor-Aktivitäten im Gelände an. Die Anmeldung dazu ist beim Roten Kreuz Scharnstein jederzeit möglich.

Erste-Hilfe-Outdoorkurs (8 Std.)

  • 22.06.2019                    08:00 - 17:00

Dieser Kurs findet in Grünau - Bereich Karbach statt. Bitte entsprechende Kleidung mitnehmen.

 

Vortrag Wald und Gesundheit mit Dr. Hans Pesendorfer in Kooperation mit der Gesunde Gemeinde Scharnstein und Waldness im Almtal

Vortrag Wald und Gesundheit mit Dr. Hans Pesendorfer in Kooperation mit der Gesunde Gemeinde Scharnstein und Waldness im Almtal
Gesunde Gemeinde

Der Wald als Gesundheitsquelle

Rund 50 interessierte Zuhörer kamen am 24. September zum Vortrag „Wald und Gesundheit“ vom Mediziner Dr. Hans Pesendorfer - veranstaltet von WALDNESS im Almtal in Kooperation mit der Gesunden Gemeinde Scharnstein – in den Gemeindesaal in Scharnstein.

Seit 1982 empfehlen japanische Ärzte ihren Patienten "Shinrin-Yoku", meist übersetzt als "Waldbaden", und damit ist bewusstes Spazierengehen in der gesunden Atmosphäre des Waldes gemeint. In Japan gilt Waldbaden als anerkannte Stress-Management-Methode und wird ganz selbstverständlich per Rezept verschrieben, da es offiziell als Teil der Gesundheitsvorsorge anerkannt ist.

„Das großartige am Waldbaden ist, dass es ganz leicht für jeden von uns machbar ist: Es sind dafür keine Vorkenntnisse notwendig und man muss dazu kein Sportler sein“, sagt Pesendorfer. Der praktische Arzt aus Neukirchen bei Altmünster begeisterte fachlich fundiert und mit vielen berührenden Bezügen zu seiner persönlichen Verbindung zu Holz und Wald seine zahlreichen Zuhörer.

„Der Wald eröffnet eine völlig neue Perspektive. Er ist für uns Menschen ein Ort, an dem wir Entspannung und Erholung finden, uns auf uns selbst besinnen, Kraft und Gesundheit tanken“, ergänzt der Arzt.

Pesendorfer berichtete in seinem spannenden Vortrag auch vom seit 2012 an japanischen Universitäten eigens eingerichteten Forschungszweig, der Waldmedizin (Forest Medicine). „Untersucht werden dort auch intensiv Terpene. Darunter versteht man einen bioaktiven Duftcocktail, den uns der Wald bietet und der für uns Menschen ein hoch wirksames Schutzschild darstellt, erklärt Hans Pesendorfer.

Experten sehen in Terpenen bereits jetzt ein wichtiges Anti-Krebs-Arzneimittel der Zukunft. Auch die psychosomatische Medizin setzt zusehends auf die Heilkraft des Waldes, die bei Angststörungen, Burn out, Schlafstörungen, sowie in Lebenskrisen helfen kann. Mediziner konnten nachweisen, dass beim Aufenthalt im Wald vermehrt natürliche Killerzellen gebildet werden, die in der Lage sind, Krebszellen und virusinfizierte Zellen zu erkennen und zu eliminieren.

Weitere Informationen zu WALDNESS im Almtal unter www.waldness.at

 

Die Website verwendet Cookies.
Haben Sie Interesse an regelmäßigen Informationen? Dann melden Sie sicher hier bei unseren Newsletter an!