Hier sehen Sie die Halbinsel Traunkirchen Winter

Unterkunft buchen

Ihre Anfrage

Vergessen Sie nicht, im Falle einer Prospektbestellung die Adresse anzugeben.

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit der Anmeldung stimme ich zu, Newsletter Region Traunsee-Almtal an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse; optional: Anrede, Vorname, Nachname) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, Name) werden vom Tourismusverband Traunsee-Almtal ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Schloss Au

Roitham, Oberösterreich, Österreich

Au an der Traun in Lambacher Besitz
Am 30. Mai 1653 erwarb Pacidus Hieber von Greifenfels, Abt des Benediktinerstiftes Lambach (1640 - 1678), das "uralt adelige Landguetl Au an der Traun" um den Preis von 2.700 Gulden.

Dieser Kauf sollte nicht nur den Besitz des Klosters vergrößern, er schuf zugleich die Möglichkeit, dem barocken Zeitgeist zu entsprechen und standesgemäß zu repräsentieren.
Das Schloss war bis 1642 österreichisches Lehen gewesen, dann aber gegen eine Bezahlung von 300 Gulden unter Kaiser Ferdinand III. Freisitz geworden.
Die erste urkundliche Erwähnung findet man im "Wallseerisch Lehensbuch usque 1446", wo "ein Sitz zu Rewthaim auf der Au mit seiner Zugehör" als rittergemäßes Lehen der Herrschaft Ort im Besitz der Gebrüder "Andre Walthasar Casparn Grafm und Bartholomee", der Söhne des "Hannsn des palstorffer", angeführt wird.
Über den Ursprung des Schlosses ist nichts bekannt.
1492 wird dann als Besitzer Hans der Teuerwanger aus einem Vorchdorfer Geschlecht genannt. Von diesem Jahr an bis 1653, also in einem Zeitraum von 161 Jahren, hat das Schloss zwölfmal seine Besitzer gewechselt.
Bei einer durchschnittlichen Besitzdauer von knapp vierzehn Jahren wird auch der Text eines Anschlages, der den Verkauf des Schlosses bekanntmachen sollte, glaubhaft, in dem es u.a. heißt, dass dieser Edelmannssitz der "überall durchmögenden Lufts halber ein gesunder Ort sei, davon bei Mannsgedenken niemanden herausgestorben".

Keine Öffnungszeiten da das Schloss im Privatbesitz ist.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise

Nur wenn der Besitzer zustimmt

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Schloss Au
Schloss-Au-Str. 14
4661 Roitham

Ansprechperson
Herr Ing. Ruttnigg Johann

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA
Die Website verwendet Cookies.
Haben Sie Interesse an regelmäßigen Informationen? Dann melden Sie sicher hier bei unseren Newsletter an!